Trauma Beratung   &   Somatic Experiencing®

 

 Hilfegruppe
für die Eltern

jeden Dienstag
um 18.00 Uhr


Melde Dich schon jetzt an!

 Traumapädagogik

Ursachen für auffälliges Verhalten von Kindern können unterschiedlich sein und sind nicht nur auf die nicht genügende elterliche Erziehung zurückzuführen. Die Verhaltensstörungen können aus traumatischen Erfahrungen bei Kinder, die ihre biologischen Eltern in der früheren Kindheit verloren haben entstehen. Kinder, die in Kinderheimen, Pflege- oder Adoptivfamilien aufwachsen, haben eine Gemeinsamkeit: Defizite in der Mutter-Kind Bindung, was sich erkennbar macht in der fehlenden Fähigkeit, eigene Affekte und Impulse zu kontrollieren und modifizieren.

Traumapädagogik ist eine Fachdisziplin, die hilfreiches Wissen und Methoden zur Unterstützung traumatisierter Kinder und Jugendlichen beinhaltet. Sie bezieht sich auf Forschung und Grundwissen von Psychotraumatologie, Neurobiologie, Bindungs- und Resilienzforschung, Psychologie, Erziehungswissenschaften und verschiedenen therapeutischen Disziplinen. Sie ist eine Pädagogik, die sich durch eine bestimmte Haltung gegenüber den traumatisierten Kinder legitimiert.

Traumatisierte Kinder übertragen ihre traumatische Erfahrungen in aktuelle Beziehungen. Sie sind ständig über erregt, sie dissoziieren oder erstarren. In der gemeinsamer Arbeit können wir ihnen einen Weg zu zeigen, wie sie durch Selbstverstehen und Selbstakzeptanz ihre Gefühle und Empfindungen wahrnehmen und regulieren können. Durch den Aufbau von der Selbstregulation werden Ängste verringert und posttraumatische Reaktionen wie Übererregung, Erstarrung und Dissoziation minimiert. 

 

 

Kosten für Einzelberatung (1. Stunde)    SFr. 120.00,      jede weitere angefangene halbe Stunde    SFr.  60.00

Kosten für Familienberatung (1. Stunde)    SFr. 160.00,      jede weitere angefangene halbe Stunde    SFr.  80.00 

Das Honorar ist in bar am Ende jeder Beratung zu bezahlen. Terminabsage ist bis 24 Stunden vor vereinbartem Termin ohne Zusatzkosten möglich. Bei Absagen innerhalb 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin oder bei Nichterscheinen wird die reservierte Zeit in Rechnung gestellt.